TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht!

  • Termine

    Keine Termine vorhanden
  • Kategorien

  • Neues auf der Homepage

    ------ 02.10.2019 ------ Neuer Heimspiel-Kalender
    ------ 25.09.2019 ------ Kontaktseite im neuen Design
    ------ 23.09.2019 ------ Die Ergebnisseite ist wieder verfügbar
    ------ 12.09.2019 ------ Neues Design der Mannschaftseiten
    ------ 03.09.2019 ------ Der Spielplan ist aktualisiert und im neuen Design
  • TV Neuhof Fanpage auf Facebook

    TVN Fanpage auf Facebook
  • Archive

  • Meta

Herren I: FT Fulda II – TV Jahn Neuhof 26:27 (13:16)

24.09.19 (Herren, Spielbericht)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel! Nach einem hartumkämpften Derby bei der Fuldaer Turnerschaft geht der TVN dank einer starken Moral-Leistung als Sieger von der Platte.

Die Vorzeichen für das Spiel bei der FT standen einmal mehr nicht sehr gut, denn mit Johannes Kulla verletzte sich am Vortag im Spiel der zweiten Mannschaft gegen Körle/Guxhagen II eine unserer Abwehr-Säulen schwer am Knie. Zudem musste Fabian Benkner als Rückraum-Option kurzfristig absagen.

Auch der Start in die Partie vermochte es nicht mehr Optimismus bei den mitgereisten Fans zu verbreiten. Nach verschlafenen Anfangsminuten lagen die Neuhofer bereits 5:2 zurück (8. Minute).

Doch je länger das Spiel dauerte, desto besser fand der TVN anschließend in die Partie. Dies machte sich nicht nur durch deutliche intensivere Defensiv-Arbeit bemerkbar, sondern auch in einigen Kontern, die vom aufopfernd ackernden Jannik Enders vergoldet wurden. Diese Drang-Phase mündete beim Stand von 7:9 in das erste Team-Timeout der Gastgeber. Bis zur Hälfte entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch geprägt von einigen sehenswerten Paraden von Christian Urban auf Fuldaer und Tim Eisenstein auf Neuhofer Seite.

Aus dem Plan mit der 3-Tore-Führung im Rücken den Gastgebern in Halbzeit 2 davonzuziehen wurde leider nichts. Wiederholte Unkonzentriertheiten in der Abwehr ermöglichten der FT immer wieder einfache Tore über den starken Florian Scholz, der auf insgesamt 6 Treffer kam. Beim Stand von 23:21 für Fulda (47. Minute) zog Spielertrainer Jo Manz folglich die grüne Karte.

Die Wirkung der Ansprache ließ zunächst auf sich warten, denn Fulda hielt den Abstand von 2 Toren zunächst aufrecht bis zum Stand von 26:24 in der 53. Minute. Was folgte, war die eingangserwähnte Moral-Leistung. Mit dem inzwischen ins Spiel gekommenen Elmar Müller im Tor konnte die Defensive das Tor in den letzten 7 Minuten „vernageln“ und ließ kein Tor mehr zu. Außerdem markierte der „Man of the Match“ Tobias Neidert, der auf insgesamt 7 Tore kam, wichtige Treffer von rechts-außen.

Hektik und Spannung prägten die letzten Minuten des Spiels, doch die Jungs vom Opperzer Berg brachten das knappe Ergebnis letztendlich doch über die Zeit. Einmal mehr waren es die geschlossene Team-Leistung und der kämpferische Einsatz, der den Auswärtssieg ermöglichten.

Es spielen:
T. Eisenstein (Tor), E. Müller (Tor), L. Benkner, J. Manz (7), S. Ellenbrand (1), J. Enders (4), D. Händler, C. Temburg (3/1), M. André, T. Neidert (7), W. Schmitt (2), A. Remmert (3)