TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht!

  • Termine

  • Preisskat 2019

  • Ostercamp 2020

  • Kategorien

  • Neues auf der Homepage

    ------ 05.11.2019 ------ Neue Bilder Damen- und Herrenmannschaft
    ------ 02.10.2019 ------ Neuer Heimspiel-Kalender
    ------ 25.09.2019 ------ Kontaktseite im neuen Design
    ------ 23.09.2019 ------ Die Ergebnisseite ist wieder verfügbar
    ------ 12.09.2019 ------ Neues Design der Mannschaftseiten
  • TV Neuhof Fanpage auf Facebook

    TVN Fanpage auf Facebook
  • Archive

  • Meta

Herren I: TV Jahn Neuhof – HSG Großenlüder/Hainzell II 30:21 (13:11)

11.11.19 (Herren, Spielbericht)

Starke zweite Hälfte beschert Neuhof den nächsten Sieg

Die Siegesserie unserer 1. Herrenmannschaft reißt nicht ab. Gegen die Reserve der HSG Großenlüder/Hainzell gab es den nächsten Erfolg. Während das Spiel sich im ersten Durchgang noch ausgeglichen gestaltete, schob der TVN in der zweiten Hälfte den Abwehrriegel vor und erspielte schließlich einen verdienten 30:21-Sieg.

Die Vorzeichen der Partie standen gut. Mit vier Siegen im Gepäck und 8:0 Punkten auf dem Konto, ging man erhobenen Hauptes in die Partie, auch wenn kurzfristig Dominik Vogler und Christoph Temburg ausfielen. Neuhof startete mit einer soliden Abwehr und konnte auch im Angriff einige Treffer markieren. Unkonzentriertheiten im Abschluss führten jedoch dazu, dass man sich in der Anfangsphase nicht entscheidend absetzen konnte. Die Gäste hingegen suchten im Angriff immer wieder 1-zu-1-Situationen und nutzen das zuweilen zu passive Neuhofer Defensivspiel zu ihren Gunsten. So entwickelte sich vor der Pause eine ausgeglichene Partie, in der der TV Neuhof mit einer knappen Führung (13:11) in die Kabine gehen konnte.

Die Halbzeitansprache von Spielertrainer Johannes Manz, der selbst eine starke Spielleistung zeigte und sieben Tore erzielte, entfaltete gleich nach dem Seitenwechsel ihre Wirkung. Die Neuhofer Defensive stabilisierte sich zunehmend und nach einigen Umstellungen kam die Abwehrreihe um die wuchtigen Defensivsäulen Winfried Schmitt, Fabian Benkner und Tobias Neidert so richtig in Fahrt. Auch die vielen Zeitstrafen, die gegen den TVN ausgesprochen wurden, kompensierte man scheinbar mühelos.
Zehn Minuten vor Spielende traf es dann erneut Fabian Benkner und nach seiner dritten Zwei-Minuten-Strafe musste er vorzeitig das Feld verlassen. Eine eindeutige Schwächung, die jedoch durch den Einsatzwillen der nachrückenden Spieler ohne negativen Effekt blieb.
Bis zum Schlusspfiff baute die Mannschaft durch konzentrierte Abwehrarbeit und druckvolle Angriffe die Führung weiter aus. Vor allem Sebastian Ellenbrand kam in den letzten Minuten zu sehenswerten Treffern und steuerte sieben Toren zum 30:21-Endstand bei.

Es spielten:
T.Eisenstein (Tor), S.Ellenbrand (7/3), J.Manz (7/1), T.Neidert (5), J.Enders (5), F.Benkner (2), L.Benkner (2), W.Schmitt (1), A.Remmert (1), M.Schäfer, C.Remmert, D.Händler