TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht!

  • Termine

  • Preisskat 2019

  • Ostercamp 2020

  • Kategorien

  • Neues auf der Homepage

    ------ 05.11.2019 ------ Neue Bilder Damen- und Herrenmannschaft
    ------ 02.10.2019 ------ Neuer Heimspiel-Kalender
    ------ 25.09.2019 ------ Kontaktseite im neuen Design
    ------ 23.09.2019 ------ Die Ergebnisseite ist wieder verfügbar
    ------ 12.09.2019 ------ Neues Design der Mannschaftseiten
  • TV Neuhof Fanpage auf Facebook

    TVN Fanpage auf Facebook
  • Archive

  • Meta

Herren II: TSV Ost-Mosheim II – TV Jahn Neuhof II 21:27 (8:13)

15.11.19 (Uncategorized)

Zu einem gemütlichen Ausflug ins beschauliche aber charmante Ostheim startete am vergangenen Sonntag eine kleinere Abordnung unserer zweiten Mannschaft. Nachdem es zunächst zu Problemen kam eine spielfähige Mannschaft zu stellen, hatte man letztendlich 9 Spieler zusammengekratzt, die vor Motivation nur so strotzten. Mit an Bord die zwei Debütanten Johannes Engel, dessen Karriere an diesem Tag seinen vorläufigen Höhepunkt erreichen sollte und Tim Eisenstein, der mit verbeulter Rüstung vom Vorabend-Spiel das Tor hüten sollte.

Mit dem Führungstreffer zum 1:0 in der dritten Minute eröffnete Lukas Benkner den Nachmittag, der allen Beteiligten als das Wunder von OMO in Erinnerung bleiben sollte. Die Führung hielt zunächst nicht lange, denn der Ost-Mosheimer Rückraum-Kanonier Maximilian Körber schoss seine Mannschaft beinahe im Alleingang mit 4 Treffern zu einer 6:3- Führung (16. Minute).

Für den Neuhofer Betreuer Bernd Pietzko scheinbar kein Grund eine Auszeit zu nehmen, schließlich hatte er mit der zweiten Mannschaft schon deutlich prekärere Situationen durchlebt. Sein Vertrauen sollte sich bezahlt machen: Die Männer vom Opperzer Berg glichen durch einen filigranen Heber von Winfried Schmitt und zwei laserartige Konter von Alexander Remmert zum 7:7 (19. Minute) aus. Letzterer stand kurioser Weise knapp vor einer Disqualifikation, da er seinen wuchtigen Körper wiederholt zu hart einsetzte.

In einem offenen Schlagabtausch verlief die Partie anschließend sehr ausgeglichen bis zur Halbzeitpause, in die der TVN II mit einer 13:12-Führung ging. In der Pause war Betreuer Pietzko erneut die Ruhe selbst und reduzierte seine Ansprache aufs Nötigste: „Wir starten die zweite Hälfte so, wie wir angefangen haben!“

Dieses Vorhaben sollte gelingen. Mit der gleichen Aufstellung, abgesehen vom 2-Minuten-Sünder Remmert, betraten die Männer das Spielfeld und genau wie in Halbzeit 1 eröffnete Lukas Benkner, der mit 8 Treffern erfolgreichster Schütze des Spiels, die zweite Hälfte. Betreuer Pietzko nahm dies sehr wohlwollend, aber auch mit einem lässigen Schulterzucken zur Kenntnis.

Im Anschluss ein ähnliches Bild wie in Durchgang 1: Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, die in einem fairen Spiel dem Gegner immer auf den Fersen blieben. Entsprechend wechselte die Führung einige Male, wobei die Gastgeber vom TSV zusehend versuchten, das Heft in die Hand zu nehmen und beim 19:18 (41. Minute) einen stärkeren Eindruck machten.

Betreuer Pietzko, der auch selbst 10 Minuten das Spiel mitgestaltete, zeigte sich erneut unbeeindruckt und brachte unseren Kapitän Benedikt Grob ins Spiel, der auch direkt den Ausgleich erzielte.

Was dann folgte, kann wohl bis heute keiner so genau erklären. Möglicherweise haben die Ost-Mosheimer bemerkt, dass Torhüter Eisenstein in seinem 80er-Jahre Outfit aufgelaufen ist (s. Bild) und waren deshalb irritiert. Andererseits könnten auch diverse unorthodoxe Wurfversuche um unseren Linkshänder Julian Klüh für Verwirrung gesorgt haben.

Was es auch gewesen sein mag, in der Schlussphase wuchsen Abwehr und Torhüter über sich hinaus. Das Tor zum 21:23 durch den Ost-Mosheimer Simon Beisecker sollte das letzte für die Gastgeber bleiben. Die 12 verbleibenden Minuten blieb das Neuhofer Tor wie vernagelt.

Als alle schon den Abpfiff erwarteten passierte das, womit niemand mehr gerechnet hatte: Auszeit TV Neuhof bei noch 15 Sekunden auf der Uhr. Pietzko, mit einem riesigen Lächeln im Gesicht, verzichtete erneut auf Anweisungen. Das Spiel endete schließlich wie es begann: mit einem Tor durch Lukas Benkner!

Im Anschluss an das Spiel kamen einige Zuschauer aus Ostheim auf unseren Tormann Tim Eisenstein zu. „Einen Sieg hattet ihr heute aber auch nicht eingeplant, oder?“ fragte einer von ihnen. „Nicht wirklich, aber wenn ihr auch nicht wollt, bleibt uns ja nix anderes übrig.“, war die ehrliche Antwort, als beide gemeinsam Richtung Theke schritten.

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an das Ost-Mosheimer Publikum, das diesem B-Liga Spiel eine schöne Atmosphäre verlieh und sich uns gegenüber sehr fair verhalten hat. Wir kommen gerne wieder!

Es spielten:
T. Eisenstein (4 TD, INT), L. Benkner (8), J. Engel (1), J. Klüh, D. Arnreich (7/2), A. Remmert (3), W. Schmitt (3), B. Grob (5/2), B. Pietzko