TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht!

  • Termine

  • Preisskat 2019

  • Ostercamp 2020

  • Kategorien

  • Neues auf der Homepage

    ------ 05.11.2019 ------ Neue Bilder Damen- und Herrenmannschaft
    ------ 02.10.2019 ------ Neuer Heimspiel-Kalender
    ------ 25.09.2019 ------ Kontaktseite im neuen Design
    ------ 23.09.2019 ------ Die Ergebnisseite ist wieder verfügbar
    ------ 12.09.2019 ------ Neues Design der Mannschaftseiten
  • TV Neuhof Fanpage auf Facebook

    TVN Fanpage auf Facebook
  • Archive

  • Meta

Damen: TV Jahn Neuhof – HSG Da/Rö/So 24:17 (14:9)

03.12.19 (Damen, Spielbericht)

Starke Abwehrleistung beschert Neuhof 2 Punkte – Oder: Wie eine Damenmannschaft ihrem Trainer starken Charakter beweist.

Am vergangenen Samstag gastierten die tabellenzweiten Damen der HSG Datterode/Röhrda/Sontra in der Kali-Gemeinde Neuhof.

Schon im Vorfeld zeigte sich Trainer Uwe Hoffmann zuversichtlich und sollte mit seiner Aussage „Wir brauchen vor diesem Spiel nicht bescheiden sein“ Recht behalten.

Nach anfänglich recht ausgeglichenen 5 Minuten (3:2) konnten Neuhofs Damen in der 9. Minuten bereits mit einem 6:2 Vorsprung glänzen. Hierauf nahmen die Gäste bereits ihre erste Auszeit, welche kurz zu fruchten schien. So gelang es den Ringgauerinnen sieben Minuten zu verhindern, dass Neuhofs Damen das Tor trafen. Die Abwehr jedoch stand und damit gab man der HSG keine Möglichkeit den Vorsprung Neuhofs aufzuholen. Mit einem befriedigenden Zwischenergebnis von 14:9 ging es zum Pausensignal in die Kabine.

„Jetzt wollen wir mehr“ – war die eindeutige Gemütslage in der Kabine. „Nicht zu früh freuen, weiterhin wachsam bleiben, nicht verschlafen!“ war die Devise für die kommenden 30 Minuten, denn diesen Fehler kannten wir bereits aus vorangegangenen Partien. 

Motiviert startete der TVN hellwach in die zweite Halbzeit. Die bisher starke Abwehr schien noch sicherer zu stehen, sodass Datterode immer wieder ins Schwanken geriet und die Auftakthandlungen scheinbar an der Abwehr abprallten. So konnte Neuhof einige Angriffe der HSG in sichere Gegenstoßtore für die Heimmannschaft verwandeln.

In der 53. Minuten erreichte Neuhof ein zwischenzeitliches Hoch von 22:15 und so wurde der nun sichere Sieg und verdiente 2 Punkte zu Hause behalten.

Es spielten für Neuhof:
Stefanie Sander (Tor), Julia Bachmann (Tor), Leonie Brunner (3), Miriam Benkner-André (2), Sabine Kreß (1), Laura Kern (2), Antonia Kulla (7), Franziska Kern (1), Jasmin Ellenbrand (2), Mattea Heil (4), Bernadette Wahl (2/2), Annika Wenzel