TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht

  • Neue Corona-Regeln 2.1.22

    In der Johannes-Kepler-Halle gilt jetzt die 2G+ Regel.
    Der Zutritt für Erwachsene ist auf Geimpfte und Genesene mit negativem Test beschränkt.
    Bei schulpflichtigen Kindern genügt das Testheft der Schule.
    Für nicht schulpflichtige Kinder gelten keinerlei Zugangsbeschränkungen.
    Zuschauer müssen auch auf den Sitzplätzen Masken tragen.

    Corona-Regeln Landkreis Fulda

    Details für Training-/Spielbetrieb

    Corona-Regeln Hessen
     
  • Kategorien

  • Archive

Herren: TV Neuhof – HSG Werra WHO II 28:17 (13:9)

20.10.20 (Herren, Spielbericht)

Endlich wieder Handball! – TV Neuhof siegt zum Auftakt souverän

Nach langem Warten starteten die Neuhofer Handballer am vergangenen Wochenende endlich wieder in die Saison. Nachdem die Herren ihr letztes Punktspiel Anfang März bestritten hatten und sich eine lange Phase der Ungewissheit und des Trainings unter erschwerten Bedingungen anschloss, sehnten die Handballer den Saisonbeginn herbei.

Trotz der Aussetzung der Ligaspiele und der Verschiebung der neuen Runde, tat sich in den vergangenen Monaten viel rund um die Abteilung sowie die Herrenmannschaft. Natürlich überschattete das Thema Corona auch die Arbeit der Handballabteilung. Im Hintergrund wurden basierend auf den neuesten Erlassen und Informationen kontinuierlich Planungen vorangetrieben, die einen Trainings- sowie einen Spielbetrieb mit Zuschauern ermöglichen sollten. Oberste Priorität hatte dabei natürlich der Schutz der Gesundheit aller Aktiven sowie der Zuschauer.

Darüber hinaus galt es für Johannes Manz, der aus beruflichen Gründen nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen konnte, einen adäquaten Nachfolger auf dem Trainerposten zu finden. Die Suche nach einem neuen Übungsleiter gestaltete sich jedoch nicht zuletzt wegen der mangelnden Planungssicherheit als besonders schwierig. Glücklicherweise gelang es schließlich Michael Remmert erneut als Coach zu gewinnen, der ab dieser Saison die Rolle des Cheftrainers übernimmt. Mit dem ehemaligen TV-Kreisläufer steht nun weiterhin ein erfahrener Trainer an der Seitenlinie, der die Mannschaft und den Verein bestens kennt. In der angebrochenen Saison wird der TV Neuhof darüber hinaus im Herrenbereich nur noch mit einer Mannschaft antreten.

Im Auftaktspiel gegen die HSG Werra WHO II startete Neuhof gut in die Partie und erkämpfte sich bald eine 2-Tore-Führung. Die Gäste aus dem Werratal ließen sich jedoch nicht abschütteln und blieben durch Treffer von Daniel Heß und Ingo Breitbarth in Schlagdistanz. Während dieser heiß umkämpften Phase war es gut, dass trotz der langen Spielpause die Abläufe in Angriff und Abwehr bei den Hausherren bereits größtenteils funktionierten. In der Offensive organisierte Alexander Remmert ein dynamisches Angriffsspiel. Der Mittelmann konnte sich außerdem selbst mit fünf Toren in die Torschützenliste eintragen. Auch Tobias Neidert fand zu alter Stärke zurück und war mit insgesamt 6 Toren bester Neuhofer Werfer. Da auch die Defensive stabil stand, konnte der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 13:9 ausgebaut werden.

Nach dem Wiederanpfiff gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen. Durch einige Unkonzentriertheiten im Abschluss konnte der TVN in dieser Phase die Führung nicht ausbauen. Zur Mitte der zweiten Halbzeit schien jedoch der Knoten geplatzt zu sein und die Neuhofer setzten sich Tor um Tor ab. Zehn Minuten vor Ende der Partie konnte man so einen 7-Tore-Vorsprung verbuchen (20:13). Einen großen Anteil an den wenigen Gegentoren hatten die beiden gut aufgelegten Torhüter. Der in der Schlussphase eingewechselte Elmar Müller knüpfte mit seinen Paraden nahtlos an die guten Leistungen von Tim Eisenstein an, sodass es den Gästen nicht mehr gelang aufzuschließen. Mit dem Endstand von 28:17 startet unser Team mit einen verdient deutlichen Sieg in die neuen Saison.  

Es spielten:
T. Eisenstein (Tor), E. Müller (Tor), T. Neidert (6), A. Remmert (5), F.Möller (3), J. Enders (3), S. Ellenbrand (3/3), D. Händler (2), J. Manz (2), C. Temburg (2), M. Andre (1), L. Benkner (1), J. Klüh

(F.M)