TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht

  • Neue Corona-Regeln 2.4.22

    Ab dem 2.4. gelten keine Zugangsbeschränkungen oder besondere Hygieneregeln mehr für die Johannes-Kepler-Halle. Es wird trotzdem empfohlen im Zuschauerbereich Abstand zu halten oder ggf. eine Maske zu tragen.
  • Jugendtrainer für mA & wB gesucht
  • Kategorien

  • Archive

Herren: TLV Eichenzell – TV Jahn Neuhof 17:17 (9:7)

16.11.21 (Herren, Spielbericht)

Erneutes Defensiv-Spektakel beim Gastauftritt in Eichenzell: Nach hart-umkämpften 60 Minuten trennen sich die Mannschaften mit einem gerechten Remis.

Am vergangenen Sonntag ging es für die Männer vom TV Neuhof zum erwartet schweren Spiel nach Eichenzell – bei knappen 10 km Anfahrtsstrecke durchaus dem Namen „Derby“ würdig!

Die Anfangsphase des Spiels löste bei den zahlreich mitgereisten Neuhofer Anhängern dann aber wohl eher ein Déjà-vu aus. Denn aus dem Spiel heraus gelang im Angriff zunächst einmal gar nichts. Wie auch im vergangenen Spiel eröffnete unser Kapitän Sebastian Ellenbrand mit zwei 7-Metern die Tore-Jagd.

Abgesehen von einem Konter über Jannik Enders dauerte es dieses Mal bis zur 24. Minute, bis Alexander Remmert den ersten Neuhofer Treffer aus dem Stellungsspiel heraus erzielte. Nur der sehr guten Abwehrarbeit war es zu verdanken, dass die Gastgeber bis zu diesem Zeitpunkt gerade mal auf 8:4 davon ziehen konnten. Danach lief es auch im Angriff etwas besser und dank einer gut genutzten Überzahlphase gelang es dann noch bis zur Halbzeit auf 9:7 aufschließen.

In der zweiten Hälfte konnten die Eichenzeller zunächst genau diese 2-Tore-Führung halten. Dieser Lauf endete in der 40. Minute: Die Männer vom Opperzer Berg erzielten zunächst in Person von Alex Remmert den lang ersehnten Ausgleich und nur wenige Minuten später machte Michael André vom Kreis nach sehenswerter Kombination die erste Neuhofer Führung (12:13) klar.

Die turbulente Schlussphase wurde dann erneut dem eingangs erwähnten Derby-Charakter gerecht. Der TVN ging zunächst mit 13:16 in Führung. Direkt im Anschluss drehte insbesondere Felix Ebert für die Gastgeber auf und erzielte unter anderem in Wembley-Manier den Anschlusstreffer.

Nach dem 16:17 durch Fabian Benkner 30 Sekunden vor Schluss galt es die Schlusssekunden ohne Gegentor zu überstehen. Nach einer unübersichtlichen Szene landete der Ball beim Rechts-Außen der Eichenzeller, den unsere Defensive unglücklich mit Ablauf der letzten Sekunde foulte. Entscheidung der Schiedsrichter: 7-Meter für die Hausherren!

Diesen verwandelte Simon Streckhardt, der in dieser Saison bislang ohne Fehlwurf bei 7-Metern ist, eiskalt in den oberen rechten Winkel und erzielte den 17:17-Ausgleich.

Unter dem Strich müssen die Neuhofer Männer sich wieder den Vorwurf gefallen lassen, zu viele Chancen liegen gelassen zu haben. 20 Fehlwürfe bei 17 Treffern sprechen erneut eine deutliche Sprache. Trotz allem ist das Ergebnis leistungsgerecht, spiegelt das umkämpfte Spiel gut wider und gibt Anlass zum Optimismus für die kommenden Aufgaben.

Am kommenden Samstag, 20.11.2021 um 19 Uhr heißt es wieder: Heimspiel am Opperzer Berg!

Hier empfangen wir die Reserve der FT Fulda und freuen uns auf eure Unterstützung in der Johannes-Kepler-Halle in Neuhof!

Es spielten:
T. Eisenstein (Tor), E. Müller (Tor), F. Benkner (2), J. Enders (1), J. Kulla, D. Händler (1), A. Remmert (3), W. Schmitt, F. Möller (3), J. Manz, C. Temburg, J. Klüh, M. André (1), S. Ellenbrand (6/5)

T. E. –