TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht

  • Neue Corona-Regeln 2.4.22

    Ab dem 2.4. gelten keine Zugangsbeschränkungen oder besondere Hygieneregeln mehr für die Johannes-Kepler-Halle. Es wird trotzdem empfohlen im Zuschauerbereich Abstand zu halten oder ggf. eine Maske zu tragen.
  • Jugendtrainer für mA & wB gesucht
  • Kategorien

  • Archive

Damen: TV Jahn Neuhof – SG Schenklengsfeld 31:24 (14:10)

21.12.21 (Damen, Spielbericht)

Nach einer zufriedenstellenden Freitags-Trainingseinheit trafen die Damen des TV Neuhof mit bester Stimmung und mit dem Motto „Einfach mal wieder Spaß am Handball haben“ auf die SG Schenklengsfeld.

Die Handballerinnen kamen direkt gut ins Spiel und konnten sich nach 12 Minuten Spielzeit bereits mit 7:3 absetzen.

Mit der 6:0 Abwehr kam endlich wieder die gewohnte Abwehrstärke des TVN auf die Platte. Zwar konnten wir die Vorstellungen von Torhüterin Marie Chowanietz (s.u.) noch nicht zu 100 Prozent umsetzen, werden aber nach der Weihnachtspause weiter daran arbeiten.

Durch die sichere Defensive brachten die Damen ihren Gegner immer wieder ins Wanken, sodass in der 23. Minute sogar kurzzeitig ein 5 Tore Vorsprung von 12:7 erreicht wurde. Schenklengsfelds Franziska Götz verkürzte allerdings innerhalb einer Minute den Versprung wieder auf 12:9. Mit 14:10 ging es dann nach 30 Minuten zur Halbzeitansprache in die Kabine.

Schenklengsfeld zog in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs auf 15:13 an, die Neuhoferinnen gaben ihre Führung aber nicht aus der Hand. Nach 43 Spielminuten erreichte Antonia Kulla mit 22:16 den höchsten Vorsprung von 6 Toren. Die SG erarbeitete sich zwar immer wieder eine 7-Meter-Chance, konnten den Vorsprung aber nicht mehr einholen. Vor allem die linke Seite konnte sich hervorragend in Szene setzen: So glänzt Linksaußen Laura Kern mit 7 Abräumern.

War es nun der mitgebrachte Talisman, liebevoll Majon genannt, oder doch die motivierenden Worte in der Halbzeit von Aushilfs-Betreuer Winfried Schmitt – das Match wurde mit 31:24 beendet.

Der Erfolg verließ die Handballerinnen jedoch nicht mit Schlusspfiff – es wurden bei der anschließenden Weihnachtsfeier zwei Runden beim „Formel1-Bowling Bahn-gegen-Bahn“ souverän gewonnen.

Wir wünschen allen Vereinsanhängern eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022 und bleibt gesund!

Wir freuen uns drauf Euch am 15.01.2022 am Opperzer Berg zum Derby gegen Fulda begrüßen zu dürfen, wenn es wieder heißt „Einfach mal wieder Spaß am Handball haben!“.

Für Neuhof spielten:
Julia Bachmann (Tor), Marie Chowanietz (Tor), Annika Wenzel (1), Leonie Brunner (3), Miriam Benkner (1 = 30. Treffer = Kiste!!), Anna-Lena Heil (2), Bernadette Wahl (6), Laura Kern (7), Antonia Kulla (4), Julia Müller (5), Jasmin Ellenbrand (2), Alida Maxand, Franziska Kern

– A. M. –