TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht

  • Neue Corona-Regeln 2.4.22

    Ab dem 2.4. gelten keine Zugangsbeschränkungen oder besondere Hygieneregeln mehr für die Johannes-Kepler-Halle. Es wird trotzdem empfohlen im Zuschauerbereich Abstand zu halten oder ggf. eine Maske zu tragen.
  • Jugendtrainer für mA & wB gesucht
  • Kategorien

  • Archive

Damen: TV Jahn Neuhof – FT Fulda 21:31 (13:17)

17.01.22 (Damen, Spielbericht)

Am vergangenen Samstag trafen die Damen des TV Neuhof zum Start ins neue Jahr in heimischer Halle auf FT Fulda. Da das letzte Spiel im vergangenen Jahr recht vielversprechend für die Neuhofer Damen verlaufen war, hatten sich unsere Damen auch für dieses Spiel einiges vorgenommen.

Die Neuhofer Damen kamen gut ins Spiel und konnten in den ersten 5 Minuten mit 3 Toren in Führung gehen. Bis zur 10. Minute war es eine sehr ausgeglichene Partie. Danach kamen die Damen aus Fulda immer besser ins Spiel und die Neuhofer Abwehr fand keine Mittel um die Rückraumwürfe von Fulda zu unterbinden. Da die Fuldaer Damen ihre Schützinnen immer wieder gut in Szene setzten, konnten sie sich innerhalb von wenigen Minuten einen 3 Torevorsprung herausspielen. Einen großen Anteil an den Toren für Fulda hatten Hannah Bruhn (8) und Sina Schultheis (7).

Im Angriffsspiel unserer Damen schlichen sich nun immer häufiger technische Fehler ein oder die letzte Durchschlagskraft fehlte. Fulda nutzte diese Fehler und kam über Tempogegenstöße zum Torerfolg. Daher ging es mit einem 4 Tore Rückstand in die Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Neuhofer Damen fest vorgenommen in der Abwehr sicherer zu stehen und im Angriff die Lücken der gegnerischen Abwehr mit mehr Durchschlagskraft zu nutzen. Doch leider konnten die Neuhoferinnen ihre Vorsätze im Angriff zu selten in die Tat umsetzen, so dass der Vorsprung in den ersten Minuten der 2. Halbzeit nicht wesentlich verringert werden konnte. Eine Torflaute von fast 10 Minuten nutzten die Damen aus Fulda um ihren Vorsprung kontinuierlich auszubauen; eine Umstellung der Abwehr konnte dies auch nicht verhindern.

Um die Niederlage nicht ganz so deutlich ausfallen zu lassen, wurde in den letzten Spielminuten eine Manndeckung  gegen 2 Fuldaerinnen versucht. Leider blieb der gewünschte Erfolg aus, so dass eine 10 Tore Niederlage hingenommen werden musste.

Am kommenden Samstag treffen die Damen in gegnerischer Halle um 19 Uhr auf die HSG Großenlüder/Hainzell II und hoffen diesmal einen Sieg einfahren zu können.

Es spielten:
J. Bachmann (TW), M. Benkner (2), L. Brunner (4), J. Ellenbrand (2), A. Heil (2), F. Kern (1), L. Kern (1), A. Kulla (2), J. Lorenz, A. Maxand (2), J. Müller (2), B. Wahl (0/2), A. Wenzel (1)

– A. M. –