TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht

  • Neue Corona-Regeln 2.4.22

    Ab dem 2.4. gelten keine Zugangsbeschränkungen oder besondere Hygieneregeln mehr für die Johannes-Kepler-Halle. Es wird trotzdem empfohlen im Zuschauerbereich Abstand zu halten oder ggf. eine Maske zu tragen.
  • Kategorien

  • Archive

Herren: HSG Großenlüder/Hainzell II – TV Jahn Neuhof 25:21 (11:10)

07.12.21 (Herren, Spielbericht)

Vermeidbare Niederlage beim neuen Spitzenreiter der Bezirksliga A: Nach einem ausgeglichenen und umkämpften Spiel verlieren die Männer vom TV Neuhof knapp bei der HSG Großenlüder/Hainzell II.

„Samstagabend, Prime-Time, Derby.. was will man mehr?!“, so begrüßte Schiedsrichter Jonggi Pasaribu die beiden Mannschaften am Mittelkreis der Lüdertalsporthalle in Großenlüder. Es war also alles angerichtet für ein spannendes Match zweier ambitionierter Mannschaften. Leider mussten mit Kapitän Sebastian Ellenbrand und Rückraum Felix Möller zwei wichtige Säulen im Neuhofer Spiel kurzfristig absagen, weshalb unter anderem Tobias Neidert nachnominiert wurde.

Der Start der Partie verlief zu Gunsten der Gastgeber, denn nach 5 Minuten stand es bereits 3:0 für die HSG. Jedoch blieben die Neuhofer bis zur 12. Minute erst mal in Schlagdistanz (6:4). In den folgenden zehn Minuten bauten die Hausherren ihre Führung dann auf fünf Zähler aus (11:6) und hatten durch Sebastian Martin in Form eines 7-Meters sogar die Chance auf sechs zu erhöhen. Der Wurf verfehlte jedoch das Tor und sorgte für neuen Schwung bei den Männern vom Opperzer Berg: Mit einem 0:4-Lauf kämpfte sich die Mannschaft angetrieben durch drei Treffer von Fabian Benkner bis zur Halbzeit auf 11:10 heran.

Diesen Schwung nahm der TVN dann auch direkt mit in den zweiten Durchgang: zunächst glich Marcel Schäfer per 7-Meter aus, ehe Christoph Temburg in Minute 36 sehenswert die erste Neuhofer Führung erzielte zum 11:12. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit einigen Führungswechseln. Tobias Neidert traf dabei in der 45. Minute zur 17:18-Führung für die Neuhofer.

Leider sollte dieser Treffer der letzte für die darauf folgenden 10 Minuten sein. Ähnlich wie in den ersten Spielen der Saison ließen die Männer von Coach Remmert zu viele ihrer eigenen Möglichkeiten liegen, während Großenlüder/Hainzell fünf Treffer in Folge erzielte. Der 23:18-Rückstand war dann in den letzten fünf Minuten nicht mehr aufzuholen und so endete die Partie mit 25:21 für die Gastgeber.

Unter dem Strich bleibt eine Niederlage, die aufgrund des Spielverlaufs auf Augenhöhe etwas zu hoch ausfiel und aus Neuhofer Sicht sehr vermeidbar war. An dieser Stelle geht noch ein großes Lob an Schiedsrichter Pasaribu, der die Partie äußerst souverän, kommunikativ und quasi fehlerfrei geleitet hat.

Am kommenden Wochenende gastiert die Reserve der HSG Werra WHO am Opperzer Berg. Anpfiff ist am Sonntag, 12.12.2021 um 17:30 Uhr in der Johannes-Keppler-Halle. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Es spielten:
T. Eisenstein (Tor), E. Müller (Tor), F. Benkner (5), J. Enders (3), J. Kulla, D. Händler (1), A. Remmert, W. Schmitt (2), T. Neidert (4), C. Temburg (4), M. Schäfer (2/1), J. Klüh, M. André

– T. E. –