TV Neuhof – Handball

… wo Handball Spaß macht

  • Neue Corona-Regeln 2.4.22

    Ab dem 2.4. gelten keine Zugangsbeschränkungen oder besondere Hygieneregeln mehr für die Johannes-Kepler-Halle. Es wird trotzdem empfohlen im Zuschauerbereich Abstand zu halten oder ggf. eine Maske zu tragen.
  • Kategorien

  • Archive

Herren: TV Jahn Neuhof – HSG Waldhessen 29:20 (12:11)

21.02.22 (Herren, Spielbericht)

Starker Abschluss vor heimischem Publikum: Die Neuhofer Herren gewinnen ihr letztes Heimspiel der Saison gegen die HSG Waldhessen letztlich souverän mit 29:20.

Nach der ärgerlichen Last-Minute-Niederlage gegen die HSG Großenlüder/Hainzell II und zwei coronabedingten Spielverlegungen zuletzt waren die Männer um Coach Remmert motiviert, das heimische Publikum ein letztes Mal mit einem Sieg zu verabschieden. Leider verlängerte sich die Verletztenliste neben Torhüter Tim Eisenstein nun auch noch um Michael André und Winfried Schmitt.

Während einer zähen Anfangsphase sorgt zunächst Daniel Händler mit drei aufeinanderfolgenden Toren über die Außen dafür, dass der TVN im Spiel bleibt. In der Folge wurde auf Neuhofer Seite das schnelle Umschaltspiel forciert, während die Gäste eher auf eine langsame Zermürbungstaktik setzten, um unsere Mannschaft aus dem Konzept zu bringen.

Nach 20 Minuten sah es dann so aus, als könnten sich die Hausherren das erste Mal absetzen und erzielten in Person von Marcel Schäfer die erste 3-Tore-Führung. Diesen Vorsprung konnte der TVN in der Folge zunächst aufrechterhalten. Allerdings schwand wie so oft in dieser Saison die Effizienz bei den Torwürfen weswegen man quasi mit dem Halbzeitpfiff den 12:11 Anschlusstreffer hinnehmen musste.

In der Pause scheint der Coach Remmert aber die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Dynamik und auch die Chancenauswertung verbesserte sich im zweiten Durchgang zunehmend. Den Anfang machte Außen Jannik Enders, der sich zum Start in Halbzeit 2 seinen Kollegen Daniel Händler als Vorbild nahm und gleich 3 der ersten 4 Neuhofer Tore beisteuerte.

Im Anschluss bauten die Männer vom Opperzer Berg ihre Führung über 18:15, 21:16 auf zwischenzeitlich 24:17 aus. Der Rückraum agierte jetzt mit mehr Druck und Überzeugung und nutze seine Chancen konsequenter. Die Abwehr formierte sich zu einem regelrechten Bollwerk und wenn mal etwas durchkam, entschärfte der gut aufgelegte Elmar Müller diese Würfe mit teilweise sehenswerten Paraden.

So brachten die Neuhofer schlussendlich die Partie trotz einer eher ruppigen Schlussphase mit einigen 2-Minuten-Strafen souverän mit 29:20 über die Bühne.
Auffällig am Spielbericht ist einmal mehr die sehr gleichmäßige Verteilung der Tore auf alle Spieler.

Zum Abschluss der Saison stehen nun noch zwei Nachholspiele an. Zunächst geht es am 5. März zur HSG Werra WHO II. Der Nachholtermin für unser Auswärtsspiel bei FT Fulda II folgt dann hoffentlich in Kürze.

Es spielten:
E. Müller (Tor), S. Ellenbrand (2), J. Enders (4), J. Kulla, J. Manz (1), A. Remmert (5), J. Klüh (1), F. Möller (5), M. Schäfer (5/3), C. Temburg (1), L. Benkner (2), D. Händler (3)

– T. E. –